Atomkraftwerksunfall Fukushima und Radioaktivität

Die Katastrophe in Japan (Erdbeben und Tsunami) hat zu einem Kernkraftwerksunfall in Fukushima geführt. In Tageszeitungen und Fernsehberichten wurde durch unklare Berichterstattung eine Welle der Verunsicherung und Angst ausgelöst. Es handelt sich zweifellos um einen gravierenden Zwischenfall, der nur mit fachlich korrekter Information richtig eingeschätzt werden kann, besonders für die österreichische Bevölkerung. Wir vom Verband für medizinischen Strahlenschutz in Österreich haben Fragen, die uns gestellt wurden beantwortet. Spekulationen werden hier nicht berücksichtigt. Radioaktivität und ionisierende Strahlungen sind alltäglich und werden in der Medizin positiv für den Menschen genutzt, sei es in der Diagnostik oder der Therapie.

Weiterlesen...

Letztes Update: 19. Februar 2011 © Verband für medizinischen Strahlenschutz in Österreich | Joomla! basierte Webentwicklung von Artwork4Joomla © All Rights Reserved. | Webdesign von create.at