Auflösung der Quizfragen

Die Lösung der Quizfrage vom Juli 2013:

Richtig sind die Aussagen Nr. 1, 4, 5, 6 und 8.


 

Die Lösung auf unsere Quizfrage vom Oktober 2012:

1 und 3 ist richtig  (Röhrenspannung  und Röhrenstrom  herabsetzen)


 

Die Antwort auf unsere Quizfrage vom Juli 2012 lautete:

Antwort 1 und 3 sind richtig.

Das Bedienpersonal des CT sollte die Patienten bei Schädeluntersuchungen auffordern, während des Scans zu den Füßen zu schauen weil der Abstand der Linse zum Scanbereich, durch das Anziehen des Kinns,  größer wird. Genau so verhält es sich bei der Kippung der Gantry. Stehen mehrere CT Geräte zur Verfügung, sollte stets das Gerät gewählt werden, bei dem es möglich ist, die Gantry zu kippen.


 

Die Antwort auf unsere Quizfrage vom April 2012 lautete:

Durch das Schwenken des C-Bogens verändert sich der Abstand der Röntgenröhre bzw. des Bildverstärkers zum Patienten. Wenn die Röntgenröhre durch Schwenken näher an den Patienten rückt (also der Abstand kleiner wird), erhöht sich die verabreichte Hautdosis.  
Es kommt das Anstandsquadratgesetz zur Anwendung. Aufgrund der Divergenz ionisierender Strahlung verringert sich die Hautdosis mit zunehmendem Abstand der Röntgenröhre zum Patienten. Verdoppelt sich der Abstand, so beträgt die Hautdosis nur noch 1/4 der ursprünglichen Hautdosis. 

Letztes Update: 19. Februar 2011 © Verband für medizinischen Strahlenschutz in Österreich | Joomla! basierte Webentwicklung von Artwork4Joomla © All Rights Reserved. | Webdesign von create.at